Ausfallrechnungen in der Therapiepraxis

399,95 inkl. MwSt.

Webinar-Video

Ausfallrechnungen in der Therapiepraxis

(Praxisinhaber = Praxislizenz)

Nicht vorrätig

Kategorie: Artikelnummer: AKTP

Beschreibung

Professionelle Ausfallrechnungen ohne Diskussionen

Viele Praxisinhaber kennen das Problem: Der Patient erscheint nicht zu seinem Termin oder sagt viel zu kurzfristig den Termin ab, und das Thema Ausfallrechnung taucht auf. Die Folge: Du hast weniger Umsatz, weniger Gewinn, mehr Stress und unzufriedene Mitarbeiter.

Als Experte für Praxismanagement beschäftige ich mich seit 2012 genau damit, wie Praxisinhaber es schaffen können, unter anderem, die Ausfallrechnung zu meistern. In dieser Zeit habe ich Lösungen entwickelt, die bereits hunderten meiner Kunden dabei geholfen haben, das Praxismanagement und insbesondere die Ausfallrechnung in ihrer Praxis effektiv umzusetzen.

Denn aus meiner bisherigen Arbeit mit Praxisinhabern und Rezeptionsfachkräften habe ich folgende Themen analysiert, die bei der Erreichung von weniger Stress bei mehr Umsatz prominent und wichtig sind:

  1. Rechtsgrundlagen der Ausfallrechnung
  2. Umsetzung in der Praxisorganisation
  3. Kommunikation der Ausfallrechnung
  4. In sieben Tagen Ausfallrechnungen unter 1 %

Ich beschreibe dir meine Lösung im Detail. Das kann dir helfen, deine Ausfallrechnungen endlich richtig umzusetzen und weniger Stress bei mehr Umsatz zu erreichen. Denn mal ganz ehrlich:

  • Du wünschst dir:    Ausfallrechnungen durchzusetzen, ohne Diskussionen mit den Patienten
  • Dein Ziel ist:            Eine Profitablere Praxis, Entspanntes Arbeiten
  • Du willst:                  Sicherheit im Umgang, Ruhe, Stress vermeiden, Klarheit

Aber was sind die Gründe die dich daran hindern es endlich professionell in Angriff zu nehmen? Genau folgende Probleme habe ich in meiner Jahrelangen Arbeit ermittelt:

  • Unkenntnisse: Rechtliche und formale Grundlagen, Umsetzung
  • Angst vor Diskussionen und negativen Rezensionen
  • Hinderungsgrund Nr. 1: Zu viel „Gelegenheiten“ für eine Ausfallrechnung und keiner mag das Thema

Es mag ja sein, dass du als Praxisinhaber das Thema Ausfallrechnungen für dich angegangen bist und angefangen hast es in deiner Praxis umzusetzen. Vielleicht hast du auch die oben genannten Probleme schon erlebt. Meistens scheitert es eher an deinen Mitarbeitern. Entweder deine Rezeptionsfachkräfte oder deine Therapeuten stehen nicht dahinter. Die Wahrheit ist: Keiner mag Ausfallrechnungen und möchte welche schreiben!

Deshalb ist mein Seminar anders aufgebaut. Ich erkläre dir nicht wie du auf biegen und brechen die Ausfallrechnung umsetzt, sondern wie du es ganzheitlich und endgültig in deiner Praxis löst.

  • Klarheit in den Vorgaben und der Umsetzung
  • Effektive Strategien die Ausfallrechnungen zu reduzieren
  • Bonus: Weniger Ärger mit Patienten, wenn Du mal absagen musst

Bisherige Ergebnisse: 15.000 € mehr Umsatz pro Therapeut

In einer Praxis lag der durchschnittliche monatliche Umsatz eines Vollzeittherapeuten bei 9.240 €. Dann sind wir das Thema gemeinsam angegangen und haben die Strategien in seiner Praxis integriert. Natürlich mussten wir ein wenig warten, aber die ersten Ergebnisse gab es schon nach 3 Tagen. Die Absagequote ging schlagartig in den Keller. Mehr als 80% weniger nicht fristgerechte Absagen. Noch besser war das Ergebnis bei den Terminen bei welchen der Patient nicht erschienen ist. Von 4,25 % aller Termine sank der Anteil auf unter 0,85 %. Der durchschnittliche Umsatz der Therapeuten stieg auf 10.544 €. Mal eben pro Jahr und pro Therapeuten mehr als 15.000 € mehr Umsatz. Ganz ehrlich, das ist ein Ergebnis was sich sehen lässt. Doch ein Nebenergebnis übertrumpft selbst diese Umsatzsteigerung. Die Mitarbeiterzufriedenheit ist mitgewachsen. Der Effekt der Mitarbeiterbindung durch professionelle Abläufe ist nicht zu unterschätzen.

Jetzt liegt es nur an dir: Weitermachen wie bisher und Geld verbrennen oder eine profitable(-re) Praxis

Praxisinhaber = Praxislizenz

Das bedeutet, dass du alle deine Praxismitarbeiter intern mithilfe dieses Seminars schulen kannst. Du erhältst ein leistungsstarkes eLearning-Tool für das Onboarding deiner Mitarbeiter. Während du dich um das Tagesgeschäft kümmerst, werden deine Mitarbeiter durch die Videos zu verschiedenen Themen umfassend und strukturiert geschult – sogar besser, als du es jemals selbst könntest. Noch etwas Wichtiges: Ich arbeite kontinuierlich an den Seminaren, und du profitierst von den Verbesserungen, denn dein Seminar wird automatisch aktualisiert.

Das bekommst du:

  1. Zugang: Webinarvideos mit insgesamt ??? Minuten Kontent
  2. Du kannst direkt nach dem Bezahlvorgang das Video anschauen
  3. Skript zum Seminar: ??? Seiten als PDF-Datei zum selber ausdrucken.
  4. Infopaket: Blabla

Die Handlungsstrategien sind bewährt und stammen von jemandem aus der Therapiepraxis und nicht von einem Theoretiker.

Seminarkapitel:

  • Modul 01 Der

Webinarvideo vs. Seminar?

  • Du kannst sofort loslegen zu lernen. VERSUS Du musst nicht auf den nächsten Seminartermin in drei Monaten warten.
  • Du kannst jederzeit das Video etwas zurückspulen und wiederholen oder komplett neu starten. VERSUS Der Dozent macht im Seminar einfach weiter.
  • Du kannst das lernen effektiv auf mehrere Tage verteilen. VERSUS Kopfschmerzen im Seminar und du lernst nicht mehr sehr viel.
  • Du sparst dir Zeit beim Autofahren, bei der Übernachtung und bei dem Arbeitstag. VERSUS Du fährst ewig mit dem Auto, musst ggf. übernachten und ein ganzer Tag ist dahin.
  • Du kannst den Inhalt eines Seminares komprimiert erfahren. VERSUS Rund 40% einer Präsenzveranstaltung sind nicht relevante Gespräche und Diskussionen.
  • Du kannst keine Fragen stellen. VERSUS Die emotionale Dichte und die Fragen am aktiven Seminar fehlen. Brauchst du das?

Du willst mich lieber Live haben?

Exklusive Live Seminare gebe ich im Medizinischen Fortbildungszentrum Hagen

Disclaimer: Die Unterlagen wurden mit größter Sorgfalt zusammengestellt oder erstellt, erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Daher entbindet dies den Verwender nicht von der sorgfältigen eigenverantwortlichen Prüfung. Aus Gründen der sprachlichen Vereinfachung wird auf die Nennung beider Geschlechter verzichtet. Dieses Angebot stellt keine Rechtsberatung dar.